Wittenseer Aktiv

Trainingstipps zum Laufen und Dranbleiben

Itzehoer Störlauf - Strecke, Highlights, Anmeldung

Gesendet von am in Wittenseer Aktiv Tour 2019
  • Schriftgrösse: Larger Smaller
  • Abrufe: 853
  • Diesen Eintrag abonnieren
  • Drucken

Der Itzehoer Störlauf ist einer der größten Läufe Schleswig-Holsteins und einer der wenigen Samstagsläufe. Einen Überblick über die Veranstaltung findet ihr hier.

 

Der Störlauf – schöne Strecke, großartiges Publikum und ein tolles Ziel-Areal

Der Itzehoer Störlauf hebt sich schon mit seiner Startzeit – Samstagnachmittag – von anderen Laufveranstaltungen ab. Um 13 Uhr geht es mit einem Bambini-Lauf los auf dem schönen Gelände des Itzehoer Cirencester Park nahe der Stör. Dort erwarten diverse Messe- und Essensstände rund 4.500 Teilnehmer. Im Angebot hat der Störlauf neben dem Bambini-Lauf, Strecken über 5km, 10km und die Halbmarathon Distanz. Die Strecken führen ein Stückchen an der landschaftlich sehr schönen Stör entlang und dann durch Itzehoe und das Umland. Schotterwege gibt es nur ganz wenige, dafür einige Kurven. Angefeuert werdet ihr durch viele Zuschauer an der Strecke und im Zielbereich.

Der Itzehoer Störlauf im Überblick

Der Itzehoer Störlauf ist eine Veranstaltung des Sport-Club Itzehoe und wird seit vielen Jahren mit hervorragender Organisation ausgetragen. Es stehen vier Strecken und ein Kids-Lauf zur Auswahl, die wir euch im Folgenden näher vorstellen.

Welche Strecken kann man beim Itzehoer Störlauf laufen?

Beim Störlauf können folgende vier Distanzen gelaufen werden:

  • 2 km
  • 5 km
  • 10 km
  • Halbmarathon

Die Kleinsten (Jahrgang 2013 bis 2015) können darüber hinaus beim Kids-Lauf an den Start gehen. Dieser führt auf einer kleinen Runde durch den Park im Ziel-Areal. Die 10 km- und Halbmarathon-Strecken führen zum Teil entlang der Stör, wo es durchaus mal windig sein kann. Ansonsten verlaufen die Strecken durch Itzehoe und Umgebung. Der 2 km und der 5 km-Lauf werden als Wendepunktstrecke gelaufen. Diese beiden Läufe werden in mehreren Starts durchgeführt. Alle Strecken bis auf den 2 km-Lauf sind amtlich vermessen, d.h. ihr könnt ihr anerkannte Bestzeiten laufen.

 

Start-Stoerlauf-Itzehoe.jpg

 

Wie anspruchsvoll sind die Strecken des Störlaufs?

Amtlich vermessene Strecken versprechen schon mal Bestzeiten-Potential. Bis auf ein paar kleine Stücke sind die Wege asphaltiert. Die 5 km-Strecke hat kaum Kurven, dafür aber einen Wendepunkt, wo das Tempo runtergebremst werden muss. Die Strecken des 10 km-Laufs und des Halbmarathons weisen ein paar mehr Kurven auf und oft gibt es vor allem auf dem Stück entlang der Stör anständigen Wind von vorn oder der Seite (bei Nordwestwind). Nachdem das Wittenseer Team viele Male vor Ort für Erfrischung im Zielbereich gesorgt hat, würden wir sagen, dass der Störlauf eine schnelle Strecke hat. Neue persönliche Bestzeiten der bekannten regionalen Top-Läufer konnten wir bislang aber selten erleben. Hier findet ihr die Streckenführung.

Der Veranstalter: Sport-Club Itzehoe

Der veranstaltende Sport-Club Itzehoe bietet eine Vielzahl an Sportarten an und hat traditionell eine starke Leichtathletik- und Triathlon-Abteilung. Dementsprechend gut ist die Organisation des Störlaufs. Das Team macht die Veranstaltung jedes Jahr zu einer der besten Veranstaltungen in Schleswig-Holstein.

Hier findet ihr die Ausschreibung und Ergebnisse zum Störlauf

Die Ausschreibung findet ihr hier auf der Seite des Störlaufs. Die Zeitmessung erfolgt durch STGK (Sport Timing Gierke Kultscher) und ihr findet die Ergebnisse nach dem Lauf in gewohnter Übersichtlichkeit unter https://stgk.de.

Start, Ziel und Anreise zum Störlaufs

Anreisen könnt ihr gut per Bahn. Der Bahnhof ist ca. 1,3 km vom Veranstaltungsort entfernt – eine gute Distanz zum Warmlaufen. Mit dem Auto könnt ihr auf den "Malzmüllerwiesen" parken. Der Start erfolgt quasi hinter dem Veranstaltungsgelände in der Straße "Große Paaschburg" Ecke Talstraße. Der Zieleinlauf erfolgt dann von der Breitenburger Straße in den Circencester Park.

 

Fazit: Das macht den Störlauf aus:

Zweifelsohne macht den Störlauf schon der Startzeitpunkt am Samstagnachmittag besonders. Irgendwie verursacht das eine lockere Atmosphäre, vielleichte weil jeder weiß, dass der volle Sonntag zur Regeneration bleibt. Dazu trägt auch das schöne Veranstaltungsareal im zentral gelegenen Park und das hervorragende Rahmenprogramm bei. Die Strecken sind durchdacht, schnell und haben schöne Ecken. Das alles bei einer sehr guten Organisation. Und im Ziel warten natürlich Erfrischungen von Wittenseer auf euch.

Zieleinlauf-Circencester-Park-Stoerlauf.jpg