Das Wittenseer Aktiv Team meldet sich zurück

Das Wittenseer Aktiv Team meldet sich zurück

Sanft spülen Wellen an den Strand und verwischen die Spuren unserer nackten Füße.

Wehmütig wird mir bewusst, dass wir gerade unseren Abschiedslauf machen.

In wenigen Stunden steht bei jedem wieder der Alltag an.

Die tief stehende Sonne spiegelt sich im Meer und unterstreicht meine Gedanken.

Vier Frauen, vier Männer, eine Trainerin, ein Trainer und der Initiator, der als Reiseleiter ein mehr als perfektes Eventpaket zusammengestellt hat.

Anfangs war es nur der Sport, der uns miteinander verband:

Wir trafen uns auf Wettkämpfen oder zur Leistungsdiagnostik und tauschten per WhatsApp oder Facebook unsere Erfahrungen aus.

Auf Mallorca stellt sich dann schnell heraus, dass uns noch deutlich mehr miteinander verbindet.

Es ist nicht nur ein schönes Miteinander, es ist für alle eine ganz besondere Lebenserfahrung!

Individualismus ist teamfähig!

Das Hotel, das Training, die Getränke, die Gespräche, das Essen, die Ausflüge, der Strand, das Wetter, der Wettkampf, die Party und vor allem die Teilnehmer – einfach alles passt!

Teamspirit pur!

Was für aufregende, spannende, ausgelassene aber auch emotionale Momente wir miteinander erfahren dürfen - Ein Erlebnis, das definitiv von Nachhaltigkeit geprägt sein wird.

Wir sind zu mehr als nur einem Team geworden und werden die Marke „Wittenseer“ gerne auch weiterhin im Bereich des Breitensports repräsentieren.

Vielen Dank an die Jury für diese grandiose Teilnehmerauswahl!

Vielen Dank an das komplette Organisationsteam und die gesamte Wittenseer Quelle!

Vielen Dank an Bernhild, Krystyna, Sabine, Sophie, Triple C (Carsten), Mathias und Frank!

 

Anekdoten:

Beide Trainer (Leif und Katharina) haben von Beginn an Pech mit ihren Smartphones und sind offline, wobei Leif sich zumindest noch mit einem alten Klapphandy behelfen kann.

Erst nachts stellen wir fest, dass unser Männerzimmer (Carsten und Frank L.) in der ersten Nacht kein auseinanderschiebbares Bett und zudem nur eine große Decke hat – was in den folgenden Tagen für eine Menge Gesprächsstoff sorgt.

Während des Halbmarathons überholt mich ein Teilnehmer mit den Worten: „I like your outfit!“.

Am Strand wird unsere Königin Krystyna gekrönt, deren Status bis zum Schluss der Reise ausgiebig zelebriert wird.

Unvergessen bleibt die Athletenparty im Megapark, bei der wir zuerst recht verhalten sind und dann plötzlich eine wahre Stimmungsexplosion miteinander erleben dürfen.

Unser Geburtstagskind Carsten wird am Abreisetag mit einer kleinen Überraschung und einem gemeinsamen Ständchen gerührt.

Peinliches Dilemma beim Boarding vom Rückflug: Ein Teil unserer Gruppe steht am falschen Gate, sorgt dadurch für eine Startverzögerung und verpasst beinahe den Flieger.

 

Es war mir eine Ehre mit Euch!

Euer Frank

Es geht wieder los!
Aktiv Team Steckbriefe Krystyna